Nur ein Hauch - Vergangenheit
Wie stolz sahst du aus, eine Burg mächtig und kühn.
Doch der Zahn der Zeit nagte an dir, heut stehn nur noch Mauern hier.
Wildnis umpfängt dich, jedoch auch eins: Ein Hauch Vergangenheit den Besucher streift. Eine Stille, Vögel zwitschern, Bäumerauschen nur zu hörn.
Wunderschön ist´s hier.




Wandrer geniese diese Idylle, werde eins mit der Natur
und weitere Wunder erlebst du. Es entführt dich ein seltsames Gefühl,
so als wärst du früher schon mal hier, der Hauch Vergangenheit schenkte es dir.


Wie durch einen Schleier siehst du das Treiben auf der Burg von einst,
verwundert schaust du zu. Dann löst sich der Schleier die Burg ist fort,
winzige Gestalten sind nun dort.





Elfen und Zwerge , die gibt´s doch gar nicht!
Diese Gedanken zerstören, ein Vorhang fällt - du bist zurück,
wieder in der Wirklichkeit.


Noch eine Weile grübelst du, war das alles nur ein Traum?

© Lorena Fuchsberg 2005 - 2017
Ende