Altern

Man ist so alt wie man sich fühlt!
Die Lebensjahre vergehn, leise fliesen sie dahin. Gerade erst erwachsen geworden,
steht's du schon mitten im Leben drin. Du erfüllst dir manchen Lebenstraum,
nur die ganz großen erfüllen sich kaum.

Du baust dir dein eignes Lebenshaus, viele oder wenig Menschen gehen darin ein und aus.
Wie die Zeit vergeht spürst du nicht, bis zu dem Moment, wo du in den Spiegel schaust und siehst ein anderes Gesicht.
" Ich bin alt geworden" fällt dir gleich erbittert ein, die schönsten Lebensjahre sind nun schon vorbei.

Man ist so alt wie man sich fühlt!
Ob 20, 40, 70 die Jahre vergehn, jedoch wie du dich fühlst daran können sie nicht ändern viel.

Hast du bereits mit 20 keinen Lebensmut, wird selbst in der Blütezeit nichts gut.
Mit 40 verlässt so manchen der Elan, was nicht zu sein braucht denn man ist an Lebenserfahrungen nicht mehr arm.
Mit 50, sich viele schon zum alten Eisen zählen. Warum nur?
Das Leben hat sich doch nicht geändert seither, nur Älter wird man von Tag zu Tag - das ist der Lauf allen Lebens nun mal.

Man ist so alt wie man sich fühlt!
Mit 60 beginnt das Alter der Gebrechlichkeit, so manches üble Weh, Wehchen stellt sich ein.
Dein Körper alt, müde und grau, schon viele Jahre begleitet er dich durch Höhen und Tiefen auf der Showbühne Leben.
Jedoch du bist im inneren noch der gleiche lebensfrohe Mensch, mit Träumen und Wünschen so wie einst,
geändert hat sich für dich nicht viel. Nur dein Körper ist nun alt. Gönne ihm seine Ruh die braucht er nun ab und zu.

Nur die, die verzagen, bei den vielen älter werde Tagen, für die bricht eine Welt entzwei.
Sie gaben vor langen ihre Träume auf, sie leben in der Leere und warten nur drauf,
bald aus dem Leben zu scheiden, welch ein Graus.

Rückwärts läuft die Zeit nicht, auch bleibt sie niemals stehn.
Egal wie Alt dein Körper ist - deine Seele bleibt ewig jung wenn du es willst!

© Lorena Fuchsberg 2005