Psi Phänomene













Jeder von uns hat irgendwann einmal etwas unlogisches erlebt, die Ursachen können verschiedene sein. Geschieht ein Phänomen musst erst geprüft werden ob es Naturgesetzlichen Ursachen dafür gibt. Erst wenn diese ausgeschlossen werden können ist es ein Psi Phänomen.

Die meisten Phänomene sind Überschneidungen der Dimensionen, d.h.: bei Spuk kann man wahrnehmen, was eigentlich in einer anderen Dimension stattfindet. Diese Überschneidungen dauern nur kurze Zeit, können sich jedoch immer wieder, wiederholen. Es gibt mehrere Dimensionen diese haben andere Gesetze als das Diesseits, dadurch ist unmögliches möglich.













Spukort




Spuk tritt vor allem in verlassenen Häuser auf, kann jedoch auch in einer bewohnten Wohnung auftreten. In den verlassenen Gemäuern sind es oft verstorbene Seelen oder Geistwesen, die diesen Ort heimsuchen. Man spürt deutlich die Polarisierung des Ortes. Fühlt man sich wohl halten sich positive Wesensheiten auf. Ist es jedoch unbehaglich und meist auch unbegründet kalt, dann sind negative dort. Solche Ort sollte man so schnell wie möglich verlassen.

In bewohnten Wohnungen sind es gerufene Geistwesen oder verstorbene Seelen die noch etwas zu erledigen haben. Geister haben durch die Überschneidung der Dimensionen an diesem Orten, Einfluss auf das Geschehen im Diesseits. Es bewegen sich Gegenstände oder man hört Schritte oder Stimmen oder sieht kurz Schatten oder Gestalten.

Medien können Kontakt aufnehmen und den Verstorbenen dazu bewegen ins Licht zu gehen, bei anderen Wesenheiten ist es schwieriger.

Wurde ein Portal durch "Geister Anrufung" geöffnet, muss dieses wieder geschlossen werden! Egal ob die Anrufer etwas gespürt hatten oder gar nichts passiert ist.

Das benutzen von "Hexenbrett" oder "Gläser rücken" ist als Belustigung in der heutigen Zeit in Mode gekommen. Werden diese unsachlich benutzt kann es zu aktiven Geisteraktiviäten, die auch Personengebunden sein können kommen, meist geschieht es einige Tage später.













Dimensions Portale




Dimensions Portale sind der Grund eines Spukortes. Ohne diese gäbe es sie nicht. Diese öffnen und schliesen sich nach ihren eigenen Rhytmus. Man kann sie nicht sehen, man kann sie nicht spüren, doch durch die Geister Aktivitäten weiss man das sie da sind. An den meisten Spukorte öffnen sie sich nur in eine Richtung. Jedoch geht es auch in beide Richtungen, sodas kleine Gegenstände oder Tiere hindurch können.

Spukorte können überall sein. Oft in verlassene Häuser aber es kann auch in bewohnten auftreten. Einige Portale sind dauerhaft, andere nur zeitweise aktiv. Einige öffnen sich nach bestimmten Ereignissen nur kurzzeitig und bleiben dann für immer verschlossen.

Spezielle wie das Bermuda - Dreieck, sind große Portale d.h. aus unserer Realität können auch große Gegenstände oder sogar Menschen in eine andere Dimension überwechseln. Genauso umgedreht. Diese sind zeitweise aktiv und öffnen und schliessen sich von selbst. Weltweit gibt es noch einige solcher Portale. Diese befinden sich an eigentlich unzugänglichen Regionen wie Dschungel oder Wüste u.a. Doch weil der Mensch selbst in die Verborgensten Winkel der Erde vordringt, werden diese Stellen gefunden.










© Lorena Fuchsberg 2019