Was ist ein Medium?













Menschen die außersinnliche Wahrnehmungen haben, werden Medium genannt. Sie nehmen wahr was andere nicht können. So wie ein Hund weitaus mehr Gerüche wahrnehmen kann als der Mensch, so ist es beim Medium gegenüber normalen Menschen. Auch zu vergleichen mit einer Antenne, deren Empfangsradius größer ist als bei anderen.

Als Medium wird man geboren, wenn man bereits einige Erdenleben erfolgreich vollendet hat. Je höher die Entwicklungsstufe eines Mediums ist, umso schwieriger ist es die Erdenaufgabe zu meistern. Höher entwickelte Seelen kommen oft mit der Gesellschaft in Konflikt und werden von dieser nicht anerkannt. Sie sind die Verlierer, die sich alles hart erkämpfen müssen, was einen anderer in den Schoss gelegt wird.

Die Fähigkeiten eines Mediums hängt von der Entwicklungsstufe und der Erdenaufgabe ab. Bei den meisten (auch höher entwickelten) Medien ist es jedoch für ihre Erdenaufgabe nicht hilfreich. Sie bekommen keinen Zugang zu ihren bereits vorhandenen Wissen. Außer einigen Hinweise in ihren Träumen. Ihre Fähigkeiten beschränken sich auf die außersinnliche Wahrnehmungen. Sie haben Einblick in andere Dimensionen. So können sie die Anwesenheit eines Geistwesen fühlen, sehen, hören, riechen oder mit ihnen kommunizieren.

Medien egal welcher Entwicklungsstufe, sollten immer respektvoll mit der Geisterwelt umgehen. Hexenbrett, Gläser rücken, Seancen oder andere Geistanrufungen als Freizeitspaß sollten gemieden werden. Magische Handlungen können jedoch für alle gefährlich sein, auch für Menschen die keine Medien sind.














Walpurgisnacht - Hexenfeuer












Zur Walpurgisnacht oder bei anderen magischen Feuern, erwachen im Feuer Flammentierchen. Das bloße Auge erfasst diese nicht man braucht als Hilfsmittel eine Digitale Kamera. Man erkennt deutlich Tierformen in den Flammen oder direkt im Feuer.

Wenn Feuer an mystischen Tagen entzündet werden wie in der Walpurgisnacht am 30.April, in der Nacht zum ersten Mai. Sollte beachtet werden, dass wenn die Feuer bis 1:00 noch nicht gelöscht wurden, diese bis Früh 5:00 Uhr durchbrennen müssen, sonst läd man sich böse Geister ein.














Digitale Kameras sehen viel mehr als das menschliche Auge









Dank der modernen Technik, einer guten digitalen Kamera kann man erstaunlich mehr sehen als mit dem bloßen Auge. Auf dem Bildern erkennt man oft mehr als man eigentlich gesehen hat. Geistwesen sieht man u.a. als Schatten oder Nebel. Naturgeister zeigen sich gern in ihrer Gestalt oder als Lichtpunkte.

Bei einem Waldspaziergang unter einer schönen alten Eiche machte ich spontan einige Bilder mit meinem Handy. Mit Hilfe dessen erkannte ich dieses Bild es ähnelt einem Tier. Mit bloßen Auge war es nicht zu sehen da war nur Laub und Gras.











© Lorena Fuchsberg 2019